Der BIO AWARD 2020 geht an den Bio-Naturhof Tomažej!

Unter dem Motto Saat&Tat bewirtschaften Daniela und Marian Tomažej ihren Hof mitten in der Ortschaft Traundorf. Die beengte Dorflage hat das Paar auch dazu bewogen, die Tierhaltung aufzugeben und sich der Produktion von Gemüseraritäten und Kräutern zu widmen. Die farbenprächtige Vielfalt lässt sich vor und im kleinen Hofladen der Familie bewundern. Kommt man mit Daniela ins Gespräch, wird schnell klar, dass es der jungen Biobäuerin vor allem auch darum geht, das Bewusstsein für reichhaltige und hochwertige Ernährung zu schärfen, und so bekommt man mit dem Einkauf auch gleich viele Tipps zur Zubereitung der wertvollen Bioprodukte. Wer sich vom Wissen der ausgebildeten Ernährungsexpertin inspirieren lassen will, kann auch diverse Workshops buchen. Dazu gibt es eine eigene Schauküche im alten Wohnhaus der Tomažejs, das liebevoll zu einem Begegnungsort umgebaut wurde. Kräuter, Gemüse und Getreide werden am Hof etwa zu wunderbarem Brot oder herrlich duftenden Kräutersalzen veredelt.

Aufs Ganze schauen heißt für Marian auch auf den Boden schauen. Schon vor dem Umstieg auf die biologische Bewirtschaftung hat er einen von BIO AUSTRIA angebotenen „Bodenpraktikerkurs“ absolviert und setzt nun das erworbene Wissen bei der Bewirtschaftung der Flächen ein. Dass sie sich Sortenraritäten und traditionellen Getreidearten wie Buchweizen oder auch Linsen widmen, gehört zum Selbstverständnis der Familie.

Beeindruckt hat die Jury vor allem das große Engagement, mit dem sich das Ehepaar dem Erhalt der natürlichen Ressourcen des Hofes widmet und ihn gleichzeitig auch als Vermittlungsort für eine nachhaltige und wertschätzende Lebenshaltung etabliert.

Gib BIO ein Gesicht! Mitmachen, Mitwählen und Gewinnen

BIO AUSTRIA KÄRNTEN zeichnet bereits zum vierten Mal Bio-Betriebe aus, die sich besonders im Sinne von „Wir schauen aufs Ganze“ engagieren.

„Wir schauen auf Ganze“

Das Hauptaugenmerk gilt heuer engagierten Biobäuerinnen und Biobauern, die besonders klimafreundlich produzieren und mit ihrer Wirtschaftsweise wertvolle Leistungen für Umwelt, Mensch und Tier erbringen. Die auf ihren Bio-Betrieben besonders aufs Ganze schauen und den hohen Wert der biologischen Landwirtschaft für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion sichtbar machen.

Das sind die Finalisten

Biohof Hopfgartner
Fam. Hopfgartner

Details zu Fam. Hopfgartner
Karawankenfisch
Gottfried Jenschatz

Details zu Gottfried Jenschatz
Biohof Thaler
Fam. Thaler

Details zu Fam. Thaler
Biohof Tomažej
Fam. Tomažej

Details zu Fam. Tomažej
Biohof Weger
Fam. Weger

Details zu Fam. Weger

Hier gehts zur ABSTIMMUNG

Der Ablauf: deine Stimme ist gefragt!

Am 20. Juli 2020 startet BIO AUSTRIA Kärnten mit ORF Radio Kärnten und unserem Kooperationspartner Kärntnermilch die Suche nach den besten Biobäuerinnen und Biobauern Kärntens. Nenne deinen Lieblings-Biobetrieb unter bio-award.at/kaernten oder bioaward.at und lass uns wissen, warum gerader dieser Betrieb besonders aufs Ganze schaut!

Aus allen eingegangenen Nennungen wählt die Fachjury fünf Biobetriebe und schickt diese in die finale Abstimmungsphase: Ab dem 15. August bis zum 23.August entscheidet deine Stimme mit, wer der Gewinner des Bio-Award 2020 sein wird. Gib unter bio-award.at/kaernten oder bioaward.at deine Stimme für einen der Finalisten ab. Mach mit, gib dem Biolandbau ein Gesicht!

Unter allen Teilnehmern aus dem Publikum gibt es Einkaufs-Gutscheine von den Biobauernmärkten Villach bzw. Klagenfurt zu gewinnen. Der ORF Radio Kärnten hält dich auf dem Laufenden. Vom 10. bis 14. August werden die fünf Finalisten mit ausführlichen Portraits der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Highlight ist dann sicherlich die Live-Präsentation der Finalisten bei unserer 40-Jahr Feier im Gasthaus Mochoritsch in Rückersdorf mit feierlicher Preisverleihung  am 12. September (14 Uhr). Hinkommen und die Finalisten persönlich kennenlernen zahlt sich aus!

Nominierung

Teilnahmeberechtigt für den Bio-Award sind Biobäuerinnen und Biobauern, die einen zertifizierten Biobauernhof bewirtschaften und durch Dritte nominiert werden.

Der Bio-Award – die Wahl zum besten Bio-Betrieb des Landes Kärnten

Mit der öffentlichkeitswirksamen Verleihung des Bio-Awards wird die zukunftsweisende, nachhaltige und biologische Wirtschaftsweise der Bio-Betriebe thematisiert. Biobauern und Biobäuerinnen erbringen mit ihrer ganzheitlichen Wirtschaftsweise und den daraus resultierenden Leistungen für Umwelt und Gesellschaft, einen Nutzen der weit über die Lebensmittelproduktion hinausgeht. Sie achten auf Umwelt, Klima, Mensch und Tier, gehen mit innovativen Projekten neue Wege und beschäftigen sich vielfach mit der Erhaltung alter Rassen und Sorten, kümmern sich gezielt um Hecken oder Biotope, stellen kulinarische Spezialitäten her, verfolgen alternative Energiekonzepte oder widmen sich im Speziellen dem Humusaufbau. Sie beschäftigen sich neben der Landwirtschaft auch mit der Wissensvermittlung als Exkursionsbetrieb oder Bio-Infobäuerin, erleichtern ihren Arbeitsalltag durch innovative Ideen und Lösungen oder engagieren sich aus dem „Wir schauen aufs Ganze“ Gedanken heraus im sozialen Bereich. Kärntens Biobetriebe sind so vielfältig wie die Menschen, die sie bewirtschaften.

Im Mittelpunkt stehen heuer auch Pioniere und Pionierinnen des Biolandbaus, die teils schon über vierzig Jahre biologisch wirtschaften, und damit wegweisend für die Entwicklung des ökologischen Landbaus und Impulsgeber für eine nachhaltige Landwirtschaft sind.