Bio-Award Steiermark 2019

Die Wahl zum besten Bio-Betrieb des Landes

statue2Geben Sie BIO ein Gesicht!
Mitmachen, Mitstimmen und Gewinnen

Bio Ernte Steiermark verleiht zum sechsten Mal den Bio-Award an Betriebe, die sich besonders im Sinne von “Wir schauen aufs Ganze” engagieren. Machen Sie mit, und gewinnen Sie ein Urlaubswochenende auf einem Bio-Bauernhof!
Gesucht werden Biobäuerinnen und Biobauern, die herausragende Leistungen für den steirischen Bio-Landbau erbringenund dabei besonders auf Umwelt, Klima, Mensch und Tier achten. Die mit ihrem engagierten, nachhaltigen Verhalten besonders aufs Ganze schauen und den Mehrwert der biologischen Landwirtschaft sichtbar machen

Anna Ambrosch gewinnt den Bio-Award 2019

Im Rahmen einer kleinen Feier Freitag Abend am Frischehof in Leibnitz wurde der Bio-Award, heuer zum sechsten Mal vergeben. Aus den 4109 eingegangenen Stimmen ging Anna Ambrosch vom Jaklhof aus Kainbach bei Graz als Siegerin hervor.

Auf dem Foto vlnr: Josef Renner – GF Bio Ernte Stmk; Gerti Grabmann – Obfrau BIO AUSTRIA; Thomas Gschier – Obmann Bio Ernte Steiermark; Peter Kulmer – GF Firma Etivera; Auguste Maier – Landesbäuerin; Hannes und Renate Kienzer – Finalisten; Anna Maria Fuchs, Magdalena und Anna Ambrosch (Jaklhof) – Bio-Award GewinnerInnen 2019; Thomas Lanzer-Breitfuß – Obmann Styria Beef; Hildegard und Gottfried Heinz – Finalisten; Maria Pein – Vizepräsidentin LK Stmk; Barbara Köcher-Schulz, AMA-Bio-Marketing; Landesrat Johann Seitinger

Gesucht waren Biobäuerinnen und Biobauern, die sich beispielsweise mit der Erhaltung alter Rassen und Sorten beschäftigen, sich gezielt um Hecken oder Biotope kümmern, kulinarische Spezialitäten herstellen, alternative Energiekonzepte verfolgen oder sich im Speziellen dem Humusaufbau widmen, sich neben der Landwirtschaft auch mit der Wissensvermittlung als Exkursionsbetrieb oder Bio-Infobäuerin beschäftigen, ihren Arbeitsalltag durch innovative Ideen und Lösungen erleichtern oder sich aus dem “Wir schauen aufs Ganze” Gedanken heraus im sozialen Bereich engagieren.

Teilnahmeberechtigt waren Biobauerinnen und Biobauern, die einen zertifizierten Biobauernhof bewirtschaften und für diese Auszeichnung von Dritten nominiert wurden. Aus diesen Nominierungen wählte eine Fachjury drei FinalistInnen, die sich einer finalen Abstimmungsphase stellten. Aus 4109 Publikumsstimmen – eingegangen per Internetvoting und Abstimmungskarten – ging Anna Ambrosch als Siegerin hervor. Damit steht die Bio-Award-Gewinnerin 2019 fest!

Der Jaklhof

…in Kainbach bei Graz ist vielen Menschen Wissens- und Kraftquelle. Anna Ambrosch legt besonderes Augenmerk auf den Erhalt der wertvollen Humusschicht, das Gemüse wird rund ums Jahr auf Dämmen quer zum Hang kultiviert. Unbeheizte Folientunnel sichern das Gemüseangebot in den kalten Monaten und dienen der Jungpflanzenaufzucht. Die bunte Gemüsevielfalt, Bio-Obst und die Eier von 50 Legehennen werden teilweise im eigenen Hofladen oder auf dem Bauernmarkt verkauft. Ein großer Teil der Bio-Lebensmittel steht aber den 150 Ernteteilern zur Verfügung. Sie schaffen finanzielle Planungssicherheit. Anna Ambrosch´s große Leidenschaft gehört dem Anbau und der Vermehrung von samenfesten Gemüsesorten. Besonders standortangepasstes Gemüse und Vielfalt an Sorten sind ihre größten Erfolge.

Der Frischehof in Leibnitz war würdiger Rahmen um einerseits den Bio-Landbau und seine Leistungen für die Gesellschaft, andererseits die drei FinalistInnen Hildegard und Gottfried Heinz aus Tannhausen, Renate und Hannes Kienzer aus Trahütten und Anna Ambrosch vom Jaklhof zu feiern. Unter Beisein vieler Ehrengäste – allen voran Landesrat Johann Seitinger, Vizepräsidentin Maria Pein, Landesbäuerin Auguste Maier und der Bundesobfrau von BIO AUSTRIA, Gerti Grabmann – wurde der strahlenden Siegerin der Hauptpreis im Wert von 2500.-€, gesponsert von Styria Beef überreicht. Die beiden Zweitplazierten konnten sich über Warengutscheine der Firma Etivera freuen.

Die drei Finalisten

Nun ist es soweit. Die drei Finalisten stehen fest!

Anna Ambrosch-Jaklhof

Details zu Anna Ambrosch
Fam. Heinz

Details zu Fam. Heinz
Fam. Kienzer

Details zu Fam. Kienzer
Geben Sie hier Ihre Stimme ab

Ihr Beitrag und Ihre Stimme sind gefragt!

Am 18. März 2019 startet Bio Ernte Steiermark mit ORF Radio Steiermark und unserem Kooperationspartner Styria Beef die Suche nach den Biobäuerinnen und Biobauern, die heuer den Bio-Award erhalten sollen. Gesucht sind Biobäuerinnen und Biobauern, die sich beispielsweise mit der Erhaltung alter Rassen und Sorten beschäftigen, sich gezielt um Hecken oder Biotope kümmern, kulinarische Spezialitäten herstellen, alternative Energiekonzepte verfolgen oder sich im Speziellen dem Humusaufbau widmen, sich neben der Landwirtschaft auch mit der Wissensvermittlung als Exkursionsbetrieb oder Bio-Infobäuerin beschäftigen, ihren Arbeitsalltag durch innovative Ideen und Lösungen erleichtern oder sich aus dem “Wir schauen aufs Ganze” Gedanken heraus im sozialen Bereich engagieren.

Nennen Sie uns von 18. März bis 25. März Ihren Lieblings-Bio-Betrieb unter www.bio-award.at/steiermark und oder senden Sie ein E-mail an steiermark@ernte.at und lassen Sie uns wissen, warum gerader dieser Bio-Betrieb am meisten aufs Ganze schaut!

Aus allen eingegangenen Nennungen wählt die Fachjury drei Bio-Betriebe und schickt diese in die finale Abstimmungsphase: Ab dem 21. April bis 6. Mai entscheiden Sie mit Ihrer Stimme, wer der Gewinner/ die Gewinnerin des Bio-Award 2019 sein wird. Geben Sie unter www.bio-award.at/steiermark Ihre Stimme für einen der Finalisten ab. Machen Sie mit, geben Sie dem Bio-Landbau ein Gesicht!

Mitstimmen zahlt sich aus! Unter allen TeilnehmerInnen, die Ihre Stimme abgegeben haben, verlost biourlaub Steiermark ein Urlaubswochenende auf einem Bio-Bauernhof.

Immer auf dem Laufenden mit ORF Radio Steiermark

Ab 01. April werden die drei Finalisten mit ausführlichen Portraits jeweils Montag, Mittwoch und Samstag im Vormittagsprogramm von Radio Steiermark der Öffentlichkeit vorgestellt. All jene, die den Radiobeitrag verpasst haben, können die spannenden Details unter www.bio-award.at, facebook.com/bioerntesteiermark, ernte-steiermark.at und steiermark.orf.at/radio/stories nachlesen. Das Highlight ist dann sicherlich die Live-Präsentation der Finalisten am 10.Mai 2019 mit feierlicher Preisverleihung. Hinkommen und die Finalisten persönlich kennenlernen zahlt sich aus!

Nominierung

Teilnahmeberechtigt für den Bio-Award sind Biobäuerinnen und Biobauern, die einen zertifizierten Bio-Bauernhof bewirtschaften und durch Dritte nominiert werden.